Peter Welk – Gedichte und Geschichten

Manchmal denk ich mich am Abend

Aus mir selber weg und gleite,

Schattenspielend zwischen Welten,

Hin ins aufgeklappte Weite,

 

Manchmal häng ich dann an Bildern

Oder Wörtern fest und menge

Mich mit allem durcheinander

Und verlier mich im Gedränge,

 

Manchmal fall ich dann in Tiefen,

Über mir enteilen Räume,

Und ein fremdes Ich am Morgen

Löffelt Ei und deutet Träume.

 

(c) Peter Welk

 

schattenspielend