Peter Welk – Gedichte und Geschichten

Fragewolken

Das Jahr klingt aus und wird Vergangenheit

Und war doch eben noch zum Greifen nah,

Man hat Probleme und verläuft sich in der Zeit

Und steht am Ende ganz verwundert da

 

Und fragt sich heimlich, während Frösche krachen

Und lila Blitze um die Dächer schweifen:

Werd ich im neuen Jahr die alten Fehler machen,

Werd ich vielleicht zu neuer Größe reifen?

Werd ich in neue Höhen klettern dürfen,

Wird mich ein Teufel in die Tiefe schmeißen,

Werd ich in Höllenschluchten schürfen,

Wird mir ein Glücksschwein in den Hintern beißen?

 

Und so, indem man Fragewolken schiebt,

Schiebt man Probleme, die’s noch gar nicht gibt,

Ins neue Jahr und vor sich her und durch die Zeit,

Hinsteuernd Richtung Ewigkeit.

 

(c) Peter Welk

 

Lithografie Honoré Daumier